Keine Pflicht zur Treppenhausreinigung

Die Reinigung des Treppenhauses wird meistens durch die Hausordnung oder eine Klausel im Mietvertrag geregelt. Vermieter können die Treppenhausreinigung auf Mieter übertragen oder eine Reinigungsfirma beauftragen. Die Kosten können sie mit der Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umlegen, wenn diese im Mietvertrag aufgeführt sind. Wohnungseigentümer können nicht durch Hausordnungsbeschluss persönlich zur „tätigen Mithilfe“ verpflichtet werden. Eine Ausnahme gilt jedoch für kleinere Wohnanlagen, wenn dies ortsüblichen Regelungen entspricht, keine Ungleichbehandlung erfolgt und die Arbeit im Einzelfall den Wohnungseigentümern zuzumuten ist. (C) Grabener Verlag

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:
Dieser Beitrag wurde unter Rechtliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.